10.04.2011 Heißläufer an einem Güterzug beschäftigte mehrere Feuerwehren

Waghäusel/Graben-Neudorf/Karlsdorf-Neuthard/Bruchsal. Am Sonntagnachmittag zwischen 15.30 Uhr und 16.00 Uhr rückten die Feuerwehren aus Wiesental, Neudorf, Karlsdorf und Bruchsal zu mehreren Flächenbränden entlang einer Bahnstrecke aus. Wie uns die Bahnpolizei mitteilte, kam es zu den Bränden in Folge einer defekten Bremse an einem Güterzug.

Der Güterzug war zunächst auf der Rheintalstrecke Mannheim –Stuttgart unterwegs, wo es beim Fernmeldeturm an der B36 bei Wiesental zum ersten Flächenbrand kam. Anschließend wurde ein zweiter Flächenbrand auf der gleichen Bahnstrecke bei Neudorf gemeldet. Hier waren die beiden Feuerwehren aus Wiesental und Neudorf mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Von dort aus wechselte der Güterzug auf die Bahnlinie Bruchsal – Germersheim. Die nächste Brandstelle beschäftigte dann die Feuerwehr aus Karlsdorf. Hier kam es zu einem Bahndammbrand höhe des Industriegebietes. Im weiteren Verlauf musste die Bruchsaler Feuerwehr mehrere kleinere und einen größeren Flächenbrand löschen. Im Bereich des Bruchsaler Gießgrabenweges gelang es den Floriansjüngern einen größeren Flächenbrand, welcher sich rasend schnell über das Buschwerk ausgebreitete hatte, noch kurz vor dem Erreichen der Kleingartenanlage zu stoppen. Die Feuerwehr Bruchsal war mit zwei Löschfahrzeugen unter ihrem Feuerwehrkommandant Bernd Molitor bis 17.30 Uhr im Einsatz. Auf dem Streckenabschnitt zwischen dem Industriegebiet Karlsdorf und dem Bruchsaler Bahnhof kam es zu insgesamt sechs Brandstellen. Während der Löscharbeiten war die Bahnstrecke Bruchsal Germersheim für den Schienenverkehr gesperrt. Letztlich konnte die Bahnpolizei den Güterzug am Bahnhof Bretten ausfindig machen und stoppen. Zwischen Bruchsal und Bretten kam es zu keinem weiteren Brand mehr. Insgesamt waren rund 60 Feuerwehrleute aus dem betroffenen Orten im Landkreis Karlsruhe im Einsatz.

 

 

 

 

 

Einsatzbeginn: 15:34 Uhr (DME)          Einsatzende: 17:30 Uhr      eingesetzte Kräfte: 19 Einsatzkräfte

Fahrzeuge:

Bruchsal

 

 

Einsatzfotos: (old)