12.02.2016 Abteilungsversammlung in Helmsheim

dsc 6786Helmsheim. Abteilungskommandant Bernhard Specht eröffnete die diesjährige Abteilungsversammlung der Abteilung Helmsheim mit seinen Grußworten und wünschte der Versammlung einen harmonischen Verlauf. Seine Grußworte gingen von Seiten der Stadt Bruchsal an Ordnungsamtsleiter Gondulf Schneider, Feuerwehrkommandant Bernd Molitor und seine Stellvertreter, an die Ortsvorsteherin und Gemeinderätin Tatjana Grath und an den Gemeinderat und Ehrenmitglied Johann Gaugenrieder.

Von Seiten der Feuerwehr hieß er den Ehrenkommandanten und Obmann der Altersmannschaft Gerhard Schäffer, die Altersmannschaft, die aktive Einsatzmannschaft sowie die Jugendfeuerwehr recht herzlich willkommen.
In seiner Statistik zu 2015 berichtete Specht über 31 Mitglieder der Einsatzmannschaft, 18 der Altersmannschaft sowie 17 Angehörige der Jugendfeuerwehr. Insgesamt 31 Mal wurde die Helmsheimer Wehr zu Einsätzen im vergangenen Jahr gerufen und fast 100 Termine waren über das Jahr verteilt mit zufriedenstellender Anwesenheit absolviert worden. Hervorgehoben wurden Einsätze bei denen die Zusammenarbeit mit den anderen Bruchsaler Abteilungen hervorragend funktioniert hat. Besonders erwähnte er den Lagerhallenbrand in Forst am 21.04.2015, die Unterstützung bei einem Unwetter in Bretten am 06.06.2015 und den Brand in einem Altenheim in Bruchsal am 01.10.2015. Er dankte am Ende seines Berichtes der Stadt Bruchsal, insbesondere dem Feuerwehrkommandanten Bernd Molitor und seinen Stellvertretern, für die reibungslose Zusammenarbeit. So konnten im letzten Jahr für nahezu alle Einsatzkräfte die neue Persönliche Schutzausrüstung und die neuen Uniformen ausgegeben werden. In seinem Ausblick auf 2016 erwähnte er die Neubeschaffung eines LF10 für die Abteilung Helmsheim – die Planungen laufen auf Hochtouren, einen Termin für das Fahrzeug ist allerdings noch nicht absehbar.
Schriftführer Andreas Bühler gab den Anwesenden in seinem Resümee des Jahres 2015 einen ausführlichen Einblick in die Aktivitäten der Helmsheimer Wehr. Zum Schluss seiner Ausführungen gab er bekannt das er seine Tätigkeit als Schriftführer der Abteilung Helmsheim nach 16 Jahren niederlegt. Als sein Nachfolger wurde vom Abteilungsausschuss Volker Seibel bestimmt. Bernhard Specht dankte Andreas Bühler für seine langjährige Tätigkeit und übergab ihm ein Präsent als kleines Dankeschön von der Abteilung.
Der Jugendgruppenleiter Marco Schwedes berichtete über ein ereignisreiches Jahr in der Jugendfeuerwehr. Der Personalstand von 17 Jugendlichen teilt sich in 16 Jungen und ein Mädchen im Alter vom 10-14 Jahren. In 31 Dienstabenden erlernte und festigte die Jugendfeuerwehr feuerwehrtechnische Tätigkeiten, aber auch Spaß und Spiel kamen nicht zu kurz. So konnten fünf Jugendliche die Jugendflamme der Stufe 1 und fünf die Stufe 2 erfolgreich ablegen. Beim Kreiszeltlager in Linkenheim-Hochstetten gewann die Helmsheimer Jugendfeuerwehr überraschend das S-Move Turnier und qualifizierten sich somit für den Landesentscheid am 11.07.2015 in Wangen beim dortigen Kreisfeuerwehrtag. Hier war die Konkurrenz allerdings zu stark, aber die Teilnehmer freuten sich über den Spaß am Spiel und den tollen Tag.
In den Grußworten bedankte sich Ortsvorsteherin Tatjana Grath für das Engagement und die Bereitschaft der Feuerwehr in Helmsheim. Die Feuerwehr trägt auch aktiv zur Unterstützung des Kulturgutes im Ort bei. Ordnungsamtsleiter Gondulf Schneider überbrachte seinen Dank im Namen aller Bürgerinnen und Bürger für die Bereitschaft rund um die Uhr in allen Schadenslagen da zu sein.
Bernd Molitor überbrachte die Grüße der Feuerwehr Bruchsal und dankte allen Angehörigen der Abteilung Helmsheim für ihren Einsatz. Sein besonderer Dank ging an die Jugendarbeit, die angesichts der Mitgliederzahlen sehr gut funktioniert. Er gab noch einen kleinen Ausblick auf die Termine im laufenden Jahr und konnte zum Schluss seiner Begrüßung noch zwei Beförderungen vornehmen. Zum Feuerwehrmann wurden Axel Zimmerer und Daniel Sleemann befördert.
Ordnungsamtsleiter Gondulf Schneider konnte die Ehrung der Stadt Bruchsal für 15-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Bruchsal an Dominik Geißler, Tim Ackermann und Benjamin Kistner vergeben.
Abteilungskommandant Bernhard Specht schloss mit den traditionellen Worten „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“ die Versammlung und lud zu weiterem gemütlichen Beisammensein ein.

Bericht: Tibor Czemmel

Bilder: [tcz]

dsc 6786
 v.l.n.r Abteilungskommandant Bernhard Specht, stellv. Abteilungskommandant Ingo Schick, Dominik Geißler, Benjamin Kistner, Tim Ackermann, Axel Zimmerer, Ortsvorsteherin Tatjana Grath, Ordnungsamtsleiter Gondulf Schneider, Feuerwehrkommandant Bernd Molitor (nicht auf dem Bild Daniel Sleemann)